BKZ_PB


Konzeption des Neubaus

Das neue Fachzentrum für Gehör, Sprache und Kommunikation in der Region Nordwestschweiz der Stiftung GSR geht im August 2017 in Betrieb. Hier entsteht das interdisziplinäre Fachzentrum zur Förderung und Unterstützung von rund 330  Kindern und Jugendlichen mit Spracherwerbs- und Kommunikationsstörungen und/oder einer Hörbeeinträchtigung.

In Aesch führt die GSR die Sprachheilschule und die Wielandschule (bisher Riehen), den Audiopädagogischen Dienst (bisher Basel), das Autismuszentrum (bisher Riehen) sowie ihre Geschäftsstelle (bisher Basel) im Neubau zusammen. Hier entstehen auch Räume für Therapien, Tagesbetreuung sowie eine Aula/Mensa und eine Turnhalle. Rund 90 der 110 Mitarbeitenden der GSR werden ihren Arbeitsplatz in Aesch haben. Die GSR schult und betreut  Schülerinnen und Schüler aus den fünf Kantonen der Nordwestschweiz. Ziel ist die Integration ins soziale, schulische und berufliche Leben.

Die GSR investiert 36 Mio. Franken in den modernen und funktionalen Neubau im Gewerbeareal an der Therwilerstrasse 3 bis 5, der zwei unterirdische und fünf oberirdische Geschosse umfasst – ein Teil davon fremdvermietet.